Skip to main content

Provinz Málaga – Das Tor zur Costa del Sol

Die Provinz Málaga im Süden von Andalusien. Im Süden grenzt Málaga an das Mittelmeer. Die allseits beliebte Küste heißt Costa del Sol und ist ungefähr 300 Kilometer lang. In Málaga herrscht das für das Mittelmeer typische mediterrane Klima.
Die Hauptstadt der Provinz ist die gleichnamige Stadt Málaga. Diese ist mit 569.000 Einwohnern auch die größte Stadt in Málaga und die zweitgrößte Stadt in Andalusien.
Die ganze Provinz beheimatet etwa 1,63 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 7308 Quadratkilometern und hat somit von allen acht die höchste Bevölkerungsdichte in Andalusien.

provinz malaga

In der Provinz Malaga liegt die bei vielen Touristen so beliebte Costa del Sol – Die Sonnenküste

Die Touristenhochburg Málaga

Málaga ist schon lange eine Hochburg für Touristen, aber in den letzten Jahren kommen immer mehr Touristen nach Málaga. Die Gründe dafür sind vielfältig. Málaga hat kilometerlange Sandstrände, mediterrane Temperaturen, über 300 Sonnentage im Jahr und fast immer ist das Meereswasser warm. Das sind die perfekten Bedingungen für einen Badeurlaub. Die Provinz hat aber auch Berge zu bieten. In Málaga gibt es Berge, die über 1000 Meter hoch sind und sich super zum Wandern oder Fahrradfahren eignen. Auch geschichtlich und kulturell haben die Städte viel zu bieten – besonders durch die unterschiedlichen Einflüsse durch die Mauren und durch das Christentum.

Wichtige Städte der Provinz Málaga

Die wohl wichtigste Stadt der Provinz ist die Hauptstadt Málaga selbst. Sie ist nicht nur die größte Stadt in der Provinz und die zweitgrößte Stadt in Andalusien, sondern auch die sechstgrößte Stadt in Spanien. Die Lage direkt am Mittelmeer lockt jährlich Millionen Touristen an. In der hiesigen Universität studieren etwa 40.00 Studenten. Zudem verfügt Málaga über einen der größten Flughäfen in Spanien und ist somit Ankunftsort für eine Menge Touristen, die in der Provinz oder in angrenzenden Provinzen Urlaub machen. Außerdem ist Málaga eine wichtige Hafen- und Handelsstadt.

Eine andere wichtige Stadt der Provinz Málaga ist Marbella. In Marbella leben über 140.000 Menschen. Darunter sind viele Ausländer – besonders Marokkaner, Briten, Deutsche und Niederländer. Wie Málaga liegt auch Marbella direkt am Meer und lockt Touristen an. Die Stadt trägt auch den Beinamen „Die Stadt der Schönen und Reichen“, weil viele reiche Leute und Promis dort leben oder Urlaub machen.

marbella schöne und reiche

Das malerische Dorf Marbella liegt ebenfalls an der Costa del Sol. Hier wohnen viele Promis und Schauspieler. Daher trägt es den Beinamen „Für Schöne und Reiche“

Wichtige Sehenswürdigkeiten der Provinz Málaga

Der Balcón de Europa ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Provinz. Er liegt in Nerja und zieht jährlich viele Touristen an. Er bietet Ausblick auf das Mittelmeer und auf die Strände und Teile der Stadt von Nerja.

Auch die Alcazaba von Antequera gilt als wichtiges Wahrzeichen von Málaga. Die Festung stammt aus maurischer Zeit und wurde errichtet, um die Angriffe der Christen abzuwehren. Sie steht in der Stadt Antequera.

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/es/photos/muelle-puerto-faro-m%C3%A1laga-farola-1750887/
  • https://pixabay.com/es/photos/puerto-ban%C3%BAs-marbella-puerto-barcos-806346/

Ähnliche Beiträge